CMD-Kiefergelenk

Kiefergelenksbehandlung (CMD)

Was ist CMD?
CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion) umschreibt eine Funktionsstörung des Kiefergelenks, mit all seinen dazugehörigen Strukturen wie Diskus, Kaumuskulatur und den Kapsel-Band-Apparat. Da das Cranium (der Schädel) eine strukturelle Verbindung zum Becken hat, kann z. B. ein Beckenschiefstand eine Störung im Kiefergelenk verursachen und umgekehrt.

Anzeichen für eine CMD

  • Schmerzen in der Kieferregion
  • Schmerzen an der Halswirbelsäule
  • Schmerzhaft verspannte Wangen
  • Kiefergelenkgeräusche - Knirschen und Pressen
  • Eingeschränkte Unterkieferbewegung
  • Überbeweglichkeit des Unterkiefers
  • Gelenkentzündung
  • Ohrgeräusche/Tinnitus
  • Schluckbeschwerden, Sehstörungen, Schwindel

Behandlung:
CMD muss mit verschiedenen Methoden behandelt werden. Deshalb ist ein Zusammenspiel von Zahnärzten, Orthopäden und Physiotherapeuten ratsam. Bei uns werden Sie von Physiotherapeuten/innen behandelt, die auf Kiefergelenksprobleme spezialisiert sind und entsprechende Fortbildungen besucht haben.


Osteopathie
Kinder-Osteopathie
Krankengymnastik
Geräteraum
Klassische Massage
SRT-Gerät